Coaching für Unternehmer

Coaching für Unternehmer

Coaching vom Unternehmer für Unternehmer

Sie sind Unternehmer. Möchten Sie am liebsten alles hinwerfen und davonlaufen? Fühlen Sie sich leer, einsam, gescheitert, orientierungslos, kraftlos, machtlos, ziellos oder sind Sie in Aufbruchstimmung bzw. im Umbruch? Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum eigentlich eine unangenehme Situation oder ein Gefühl Ihnen immer wieder begegnet? Kennen Sie es im Hamsterrad zu strampeln und den Ausstieg nicht zu finden? Glauben Sie schon alles getan zu haben, aber nach wie vor reicht es nicht? Sehen Sie sich teilweise hilflos mancher Herausforderung gegenüber stehen? Es lassen sich viele weitere Fragen hier auflisten, mit denen Sie sich identifizieren könnten…

Es ist mein Anliegen, Sie bei der Meisterung Ihrer Herausforderungen zu begleiten und in Ihre Kraft zu führen, so dass Sie in der Lage sind sich selbst zu reflektieren und auf der Basis von innerem Vertrauen zu agieren und zu reagieren.

Die Gefühlswelt des Unternehmers

Erfolge feiern, Mitarbeiter einstellen, den Aufschwung genießen, an positiver Publicity gewinnen – all dies ist leicht emotional anzunehmen. Doch Unternehmer empfinden im Gegensatz dazu auch das Gefühl der Einsamkeit, der Ratlosigkeit, der Überforderung, der Hilflosigkeit, der Ohnmacht, etc. – letztendlich liegt unter alledem die Angst zu scheitern. Es ist eine hohe mentale Belastung darüber nachzudenken, wie viele Mitarbeiter eventuell gekündigt werden müssen, um eine bevorstehende Krise abzuwenden. Unternehmer müssen täglich wichtige Entscheidungen treffen zum Wohle des Unternehmens hinsichtlich nachhaltiger wirtschaftlicher Ergebnisse, aber in Abwägung auch zum Wohle der Mitarbeiter in der Rolle als Vorgesetzter. Dies erfordert wiederum auch das Ausüben einer klaren Kommunikation – etwas was man in Deutschland allerdings gerne auch manchmal als „hart“ bezeichnet.

Doch auch spontane Ereignisse, wie der Tod im unmittelbaren sozialen Umfeld (Ehepartner, Familie, Freunde, enge Mitarbeiter) und die damit verbundene Trauer bringen häufig auf den ersten Blick unüberwindbare Zeiten mit sich. Es können auch Konflikte in der Ehe, zu Geschäftspartnern oder im eigenen Unternehmen sein, die sich stark belastend auswirken. Ängste sich den Konflikten zu stellen und die damit verbundenen Konsequenzen können das Entscheidungsvermögen stark negativ beeinflussen und sogar ein Unternehmen in Schieflage bringen.

Manchmal sind es auch weitreichende bevorstehende Veränderungen, wie die Übertragung der Unternehmensführung auf die nächste Generation oder die Vererbung von Unternehmensanteilen, aus denen sich komplizierte Konflikte ergeben können. Auch der Verkauf von Anteilen an „Fremde“, weil die eigenen Nachkommen das Unternehmen nicht weiterführen möchten zählen dazu.

All diese Begebenheiten können früher oder später auftreten – ohne dass wir auf bestimmte Aspekte einen direkten Einfluss nehmen können. Schnell machen sich Scham und die Angst nicht scheitern zu wollen breit. Die eigene Gesundheit kann sogar in Gefahr geraten.

Im Angesicht der zuvor beschriebenen Beispielsituationen kommen wir mit unbewussten, aber zutiefst verankerten eigenen beschränkenden Glaubenssätzen in Berührung, ohne sie konkret zu erkennen. Diese Mechanismen erschweren uns Möglichkeiten in den Herausforderungen zu sehen. Häufig glauben wir eher darin unterzugehen und folgen deshalb unserer Angst und erhalten wiederum entsprechende Ergebnisse. Wäre es nicht zielführender sich der eigenen Angst zu stellen, anstatt vor ihr davonzulaufen, um somit diejenigen Ergebnisse zu erzielen, nach denen wir uns sehnen.

Worum es wirklich geht

Auch ich habe immer wieder Situationen erlebt und erlebe diese immer wieder, in denen ich keine Möglichkeiten mehr in der Lösung von Konflikten sah. Ich folgte meiner Angst und hatte entsprechende Ergebnisse, die mir nicht gefielen. Über meine eigenen Muster war ich mir nicht im Klaren. Ich war blind für mich selbst – ganz nach dem Motto: „Der Fisch sieht nicht das Wasser in dem er schwimmt“.

Grundsätzlich und seit jeher an Coaching interessiert, stellte meine mehrjährige Ausbildung zum Mental Ressource Trainer in vielerlei Hinsicht eine große Trendwende dar. Mir wurde klar, dass ich nur erwünschte Ergebnisse erziele, wenn ich mich auf einen neuen Standpunkt stelle – mich also mental neu ausrichte.

Wir müssen uns dafür zuerst über unseren eigenen Hintergrund unseres Handelns im Klaren werden. Wenn nicht, bleibt alles beim Alten. Diese impliziert, sich über die eigenen Absichten klar zu werden und nicht länger irgendwie ohne Steuerrad in der Hand umher zu fahren. Dies beinhaltet auch, sich über sich selbst wirklich die Wahrheit zu sagen – die wohl größte Herausforderung, in der wir jeden Tag erneut stehen.

Mein Weg bis heute

Im Mai 2005 begab ich mich mit meiner Frau auf eine Reise in die kanadischen Rocky Mountains. Wir waren naturinteressierte Wohnmobiltouristen, die vier Wochen und über 3.000 km lang Energie tanken wollten. Ich war auch auf der Suche nach einer Antwort, wohin ich mich beruflich entwickeln will. Als erfolgreicher Ingenieur in der Militärluftfahrt und insbesondere in der Satellitenraumfahrt durfte ich außergewöhnlich früh in meinem Leben eine sehr hohe Verantwortung im Umfeld des internationalen Projektmanagements und Systemengineering tragen. In dieser Zeit wechselten sich viele Momente der Freude mit ebenso vielen der Anspannung und des Druckes ab – ein Wechselbad der Gefühle. Es ging immer um alles im Sinne des global agierenden Konzerns: Management von Millionenbudgets, Einhaltung von Kosten, der Gewinnerziehlung, der hohen Qualitätsstandards, der Kundenzufriedenheit und auch die Einhaltung des Zeitrahmens. Es war ein sehr harter, aber auch sehr lehrreicher Weg für mich, der sich jedoch erst später als richtungsweisend herausstellen sollte.

Meine Inspiration in Kanada

Während der Kanadareise entdeckten wir mehrere wildlebende Wölfe in Nähe zu Highways auf denen wir fuhren – es war atemberaubend! Der Besuch eines sogenannten WOLFCENTER kurz vor Beendigung unser Rundreise war ein so sehr inspirierendes Erlebnis, dass dadurch ein immer stärkerer Impuls in mir aufkam, zu prüfen, ob die Gründung und der Betrieb eines WOLFCENTER in Deutschland auch Sinn macht, denn schließlich wurde im Jahr 2005 das zweite wildlebende Wolfsrudel in Deutschland festgestellt. Binnen weniger Monate entschieden wir uns nach reichlicher Abwägung Deutschlands erstes WOLFCENTER – also ein Kompetenzzentrum zum Thema „Wildlebende Wölfe in Deutschland“ – zu gründen und erfolgreich leiten zu wollen.

Der Durchhaltewillen ist das größte Pfund

Hunderte von Telefonaten, Terminen, Emails, Briefen, persönlichen Vorstellungen und Aktennotizen, gepaart mit der Besichtigung von verschiedenen Grundstücken und Immobilien, führten, nachdem auch Investoren vom Konzept des WOLFCENTER überzeugt waren, zur Realisierung des WOLFCENTER. Gelegentlich wollte einer von uns das Handtuch werfen und das Ziel aufgeben, das WOLFCENTER zu erschaffen. Doch der andere von uns hielt den Kontext und gewann den anderen für die Aufrechterhaltung und das Festhalten an unserem Ziel. Das war und ist immer noch unser Riesenvorteil.

Nach fünfjähriger Planungszeit eröffneten wir im April 2010 das WOLFCENTER – ein Spezialzoo mit echten Wölfen in verschiedenen Gehegen, multimedialen Ausstellungen, Restaurant, Luxusbaumhäuser, Seminarbetrieb und vielem mehr. Heute stellen wir ein erfolgreiches wirtschaftliches Unternehmen im Bereich der Umweltbildung und des Naturtourismus dar und haben weitere Visionen zur Weiterentwicklung des Unternehmens.

Aber auch wir sind keine perfekten Menschen und sagen uns am liebsten auch nicht immer die Wahrheit über uns selbst. Tatsächlich konnten wir jedoch die größte Herausforderung unseres Lebens in Respekt und Wertschätzung meistern: unsere Trennung als Ehepartner. Heute sind Christina und ich miteinander erfolgreiche Partner im selben Unternehmen und friedvolle Eltern auf gemeinsamer Basis im Umgang mit unserem jugendlichen Kind.

Streben Sie nach Veränderungen in Ihrem Unternehmer-Sein?

Wenn Sie als Unternehmer/in beim Durchlesen dieser Zeilen einen Impuls empfinden, etwas in Ihrem Leben verändern zu wollen und Sie sich dabei von mir in einem sicheren und vertrauensvollen Rahmen begleiten lassen möchten, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ich freue mich darauf Sie beim kostenfreien Erstgespräch persönlich kennenlernen zu dürfen!

Herzlichst Ihr

Frank Faß